Ihr persönliches Zahnarztteam: Zahnarztpraxis Philipp in Effretikon.

Wir kümmern uns persönlich, kompetent und aufmerksam um Ihre Anliegen.

Von Dentalhygiene über Zahnschmerzen, Weisheitszähne bis zur Narkose.

Wir decken alle Gebiete der Zahnmedizin ab. Von klein bis GROSS.

Schwerpunkt Zahnersatz, Implantate und Kieferorthopädie.

Dres. med. dent. Alexander Philipp und Claudia Lipowsky sind für Sie persönlich da.

Allgemeine Zahnmedizin

Ihr Zahnarzt für Erwachsene und Kinder

In der Zahnarztpraxis Philipp werden Sie von einem erfahrenen und kompetenten Team betreut. Wir behandeln Kinder und Erwachsene in folgenden Fachbereichen:

Kronen- und Brückenprothetik

Durch Karies, Parodontitis oder Verletzungen kann es zum Zahnverlust kommen. Diese stark zerstörten oder sogar fehlenden Zähne durch Kronen, resp. Brücken, oder Teilprothesen zu ersetzen, ist das Behandlungsgebiet der Prothetik. Höchste ästhetische Erfolge werden bei festsitzenden Rekonstruktionen im Seitenzahn- und speziell auch im Frontzahnbereich mit Vollkeramik- oder Metallkeramikmaterialien erzielt.

Dr. med. dent. Alexander Philipp hat an der Klinik für Kronen- und Brückenprothetik drei Jahre in diesem Fachbereich gearbeitet resp. geforscht und bietet Behandlungen nach neustem Stand der Technik an – von einfachen bis hin zu komplexen Behandlungen auf natürlichen Zähnen oder künstlichem Zahnwurzelersatz (Implantat).


Konservierende Zahnheilkunde

Die konservierende Zahnheilkunde beschäftigt sich mit der Zahnerhaltung und bezieht sich auf die Ursachen, Entstehung und Behandlung der Karies. Unsere Patienten werden hier nach neustem Stand der Technik und auf ästhetisch höchstem Niveau im Seitenzahn- und Frontzahnbereich behandelt.


Parodontologie

Die Parodontologie ist die Lehre des Zahnhalteapparates, seinen Erkrankungen und deren Behandlung. Die so genannten parodontalen Erkrankungen lassen sich in 2 Hauptgruppen einteilen: Gingivitis (Zahnfleischentzündung) oder weiter fortgeschritten die Parodontitis (Zahnhalteapparatentzündung).

Die Prävention, Behandlung und Nachsorge von Zahnhalteapparaterkrankungen stellen bei uns den Schwerpunkt dieses Fachgebietes dar. Ziel einer allenfalls notwendigen Therapie ist die Etablierung der Entzündungsfreiheit des Zahnhalteapparates sowie die dauerhafte Reduktion oder Eliminierung von Zahnfleischtaschen.Das Spektrum der verschiedenen Behandlungsmethoden reicht von der professionellen Zahnreinigung bis hin zu chirurgischen Eingriffen.


Ästhetische Zahnmedizin

Unter ästhetischer Zahnmedizin versteht man die Versorgung von ästhetisch nicht zufriedenstellenden Zähnen mit zahnfarbenen Restaurationen aus Kunststoff oder Keramik. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um vormals kariöse, verfärbte oder bereits versorgte Zähne.


Wurzelbehandlungen (Endodontologie)

Der Begriff Endodontie leitet sich aus dem Griechischen ab. «Endodont» bedeutet sinngemäss «das sich im Zahn Befindende» und entspricht einem zentralen Teilbereich der Zahnheilkunde. Die häufigsten Behandlungen in der Endodontologie sind Wurzelkanalbehandlungen mit dem Ziel, einen Zahn langfristig zu erhalten, wenn sein Zahnnerv abgestorben oder irreversibel entzündet ist.


Kinderzahnmedizin

Die Kinderzahnheilkunde befasst sich mit der speziellen Behandlung aller Krankheiten im Zahn-, Mund- und Kieferbereich während der Kindheit, also von der Geburt bis zur Pubertät. Kinder haben Milchzähne und bekommen erst ab dem 6. Lebensjahr die bleibenden Zähne. Bei Kinderbehandlungen wenden wir ein Behandlungskonzept an, welches sich an den anatomischen und psychologischen Eigenschaften von Kindern orientiert. Unsere Behandlungen im Bereich der Kinderzahnmedizin umfassen die Versorgung von kariösen Milchzähnen, Wurzelbehandlungen und Milchzahnkronen.


Narkose

Bei Eingriffen in Narkose werden wir von einem erfahrenen Anästhesieteam unterstützt. Nähere Informationen geben wir Ihnen gerne im Rahmen des Vorbereitungsgesprächs.

Nahezu jeder kennt das etwas unangenehme Gefühl, das die meisten Menschen vor oder während einer Zahnbehandlung empfinden. Die Ansätze zur Therapie der Phobie und damit auch der Zähne sind vielfältig. Sie reichen von Verhaltenstherapie über die medikamentöse Sedierung oder einer Kombination von beiden bis zur Behandlung unter Narkose. Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema. Unser Ziel ist es, eine für Sie individuell komfortable Lösung zu finden.